scheinbare Planetenposition

scheinbare Planetenposition

Hallo Ursus,Du schriebst :>meinst Du die Lilith und den Mondknoten? Nein. Ich meine die Tatsache, dass man Planetenpositionen auf zwei verschiedene Arten berechnen kann: Man kann berechnen, wann der Planet sich wirklich an einer bestimmten Stelle befindet, das ist die sog. wahre Position. in Bezug auf die Sonne 20 Bogensekunden, das macht normalerweise nicht viel aus. Interessant wird es aber beim Zeichenwechsel. Berechnet man das Sternzeichen nach der wahren Position, so wechselt es ca. 8 Minuten früher als nach der scheinbaren. Demnach befindet sich die Sonne exat dort, wo wir sie sehen. Diese Verschiebung um 20 Bogensekunden wäre nur dann relevant, wenn tatsächlich die Sonne durch den Tierkreis laufen würde, das ist aber nur die scheinbare Bewegung. In Wahrheit läuft ja die Erde durch den Tierkreis (immer in Opposition zur Sonne). Wir berechnen somit nicht wirklich die Position der Sonne sondern die Position der Erde,
scheinbare Planetenposition
wenn wir den Sonnenstand im Tierkreis berechnen. Die 8 Minuten, die das Licht von der Sonne zur Erde benötigt haben daher diesbezüglich keinerlei Relevanz. in Bezug auf die Sonne 20 Bogensekunden, .>Das ist insofern falsch, weil sich

>nicht die Sonne bewegt, sondern

>die Erde.

> . . .ber eine Bewegung der Sonne habe ich doch gar nichts geschrieben. Tatsache ist, dass es zwei Methoden der Berechnung von Planetenpositionen gibt, „wahr“ und „scheinbar“. Offensichtlich plädierst du für die scheinbare Position der Sonne. Oder nicht? Die Ausführungen auf deiner Seite habe ich nicht verstanden. in Bezug auf die Sonne 20 Bogensekunden, .>>Das ist insofern falsch, weil sich nicht die Sonne bewegt, sondern
scheinbare Planetenposition