Saturn trifft Radix

Saturn trifft Radix

Hi Ingrid,das weiß ich nicht was dich erwartet. Ich befand mich in einem echten Gefühlskarusell. Manchmal hatte ich echte Heilanfälle, so für mich im stillen Kämmerlein.

Insbesondere hatte ich mit weiblichen Personen so meine Schwierigkeiten, da ja Frauen die gefühlsmäßigen Befindlichkeiten oft wie durch eine Schwingung des anderen selbst spüren. Für mich war es eine Prüfung (eine harte so hab ichs empfunden) meiner eigenen Gefühlswelt und diese wurde mir oft und gerade von Frauen in meinem Umfeld gespiegelt. Die Vorgeschichte war so: Wir waren quasi Nachbarinnen, hatten uns über unsere Kinder kennengelernt (aber erst im Schwangerschaftskurs, nicht etwa direkt, vor unserem Wohnhaus!), hatten unsere je beiden Kinder etwa gleichzeitig geboren, waren fast jeden Tag zusammen draussen mit den Kindern spielen.

Allerdings war die Beziehung zu eng, wir waren irgendwie zu stark aufeinander bezogen, mussten uns sozusagen entschuldigen, wenn wir mal fremd“ gingen und mit sonst jemandem abmachten. Da war auch insgesamt zu viel Fixierung auf die Kinder (MO) dabei. Wir lagen uns einmal so in den Haaren, dass sich in dieser Zeit des Transits unsere Beziehung merklich abkühlte. Es war irgendwie nötig. Der Umgang war zwar danach allmählich wieder nett, hilfsbereit, aber einfach bereinigt, geläutert, ernüchtert. Beim letzten Drübergehen von SA über MO (SA geht ja gerne mal vor und zurück) zog die Kollegin dann mit ihrer Familie weg. R MO habe ich die Schule beendet (Gymnasium) und wollte meiner alleinerziehenden Mutter nicht mehr zur Last fallen, deshalb meldete ich mich als Au Pair Hilfe an, in Paris (einer Stadt, die ich gut mochte). Dort hielt ich es allerdings nicht lange aus, und zwar besonders wegen der Frau der Familie dort. Sie kümmerte sich (in meiner damaligen Wahrnehmung) überhaupt nicht um ihre Kinder und rührte sich kein bisschen im Haushalt, wollte immer nur Besuch empfangen. Ich hatte überhaupt keine Freizeit. Dazu kam noch viel, sehr viel Heimweh

Ich fuhr wieder nach Hause, machte ein Zwischenjahr mit Jobben und Praktika.

Diese Abreise nach Paris empfand ich als eine bedeutende Trennung von meiner lieben und geliebten Mutter. Ein wichtiger Schritt. der Streit mit meiner Kollegin sowie der Streit mit der Au Pair Frau empfand ich als seltsam, denn ich kenne sonst Streit eigentlich nicht (ausser Ehestreit). Irgendwie habe ich über mich selber gestaunt, dass ich so was erleben muss. Ich empfand es auch als einschneidend, als wichtige Erfahrung. Allerdings nicht als eine fröhliche,
Saturn trifft Radix
sondern eher als eine bedrückende.

Schau, wie dein MO platziert ist. Bei mir ist er in gradgenauer Konjunktion mit Nessus, und der ist, falls man ihn nicht im Griff hat, sehr heftig (ein stärkerer Mars auf einer anderen Ebene). Tatsächlich reagierte ich wohl zu heftig, war zu empfindlich oder wollte mich auch allzu abrupt von meiner Mutter trennen. unter diesem Saturn Mond Transit hatte ich ein Cervix Karzinom und die Gebärmutter musste entfernt werden. Bestrahlung. Lymphödeme. Heute bin ich krebsfrei bei immer noch bestehender Lymphproblematik. und erfreue mich an meinem wunderbaren Enkel. an meinen Kindern natürlich auch . Das Verhältnis zu meiner Tochter und zu meinem Schwiegersohn entwickelte sich fortan prächtig auf einer höheren Ebene. diese Zeit wurde auch begleitet von vielen anderen Abschieden: von vermeintlichen Freunden, von einem ganz tollen Weiterbildungslehrgang, von falschen Ernährungsgewohnheiten und das Rauchen habe ich mir auch abgewöhnt. Ja, da war auch sehr viel Pluto (= Haus 8) dabei. Liebe GrüßeLETZTE BEARBEITUNG AM 11 Sep 07 UM 09:14 Uhr (MESZ)LETZTE BEARBEITUNG AM 11 Sep 07 UM 09:12Uhr (MESZ)Moin, Ingrid,

also du hast ja ohnedies einen saturninen Mond, da in 10 stehend, zumindest nach Placidus, müßte dir eigentlich bekannt sein.

Meine Tochter hat einen Löwemond in Haus 2, da gind der Saturn erst im Spiegelpunkt und dann direkt drüber. Zusätzlich kroch der AC über die 17 Krebs, auch Mond Saturnhaltig.

Sie hat das Mutterhaus verlassen Richtung Vaterland, sprich Ausland, etwas auf Etappen, da zunächst Wohn und ausbildungsmäß zwischen den Stühlen, dann hat der Vater Wohnung gekauft, dann holte sie erst ihre Sachen ab, und sie ist dann glücklich gelandet in ihrem eigenen Reich.

Ich war dann zu guter Letzt rhythmisch auch auf 17 Krebs, wie das blos immer zusammenpaßt?Aus der Praxis:

Grundsätzlich ist es so, daß sich Verlassenheitsgefühle einstellen können.

Es hängt alles davon ab, wo der Mond steht und ob man die Grenze des Saturn annimmt oder nicht, nämlich die Einsamkeit, aus der dann was Neus erwachsen kann.

Es geht also um Ablöseproezsse vom „Mutterprinzip“, um das Geborenwerden des Empfindens,
Saturn trifft Radix
des aus sich selbst lebens.