Saturn in den Häusern

Saturn in den Häusern

HalloWeil immer wieder nach der Bedeutung von Saturn in den Häusern gefragt wird, hier eine kleine Start und Assoziationshilfe. Beachtet bitte, dass es sich hierbei nur im die biografischen Symptome handelt. Die zeigen sich allerdings nicht nur im Radix sondern auch im Saturn Transit durch die Häuser.

Der kompensierte und vor allem transformierte Saturn äussert sich lebensgeschichtlich dann durchaus gegensätzlich. Auch fehlen hier die familiengeschichtlichen Ursachen. Trotzdem vielleicht eine gute Hilfe für Einsteiger.

Ergänzungen, Kritik etc. im eigenen Heim, die Ungemütlichkeit, strenges ElternhausSaturn in 5: Einschränkung des subjektiven Erlebens, Mangel an Spontaneität, ernste Kindheit, muss früh Verantwortung übernehmenSaturn in 6: Erschwerte Lebensbedingungen = Not, Alltagssorgen, ArbeitsbelastungSaturn in 7: Eingeschränkte Begegnungsfähigkeit, Beziehungsarmut, Liebe als Pflicht, Pflichtheirat, seriöser oder strenger PartnerSaturn in 8: Enge Vorstellungswelt, geistige Strenge, Fanatismus, Bindung Verpflichtung Saturn in 9: Beschränkter Horizont, tut sich schwer mit (weiten) Reisen, erschwerte aber seriöse Bildung, gründliches, systematisches Denken, RechthaberSaturn in 10: Strenger Elternteil, Gesetzestreue, Gesetzgeber Funktion, Vorbild für Andere und Massstab für die Gemeinschaft, Sinn für das Wesentliche und AllgemeingültigeSaturn in 11: Die Einschränkung der eigenen Freiheit, erschwerte Individuation, mangelnde KreativitätSaturn in 12: Die Zeit und Bestimmungslosigkeit, die Unbegrenztheit, das verlorene Bewusstsein über die eigene Endlichkeit

HalloDie Kompensation von Saturn im ersten Quadranten äussert sich dahingehend, dass man versucht, die an der eigenen Person erfahrenen, jedoch nicht akzeptierten Einschränkungen in die Gegenrichtung zu kompensieren. Die individuellen Kompensationsformen sind sehr vielfältig. die wiederholt erfahrene Ungerechtigkeit nicht und wird zum erbitterten Kämpfer für die eigene bzw. die Gerechtigkeit in der Welt. Man will selber die Gesetze machen und legt sich mit der Polizei, Justiz etc. an. Körperlich: man sucht immer grössere Widerstände, an denen man sich aufreiben kann, beispielsweise Ausdauersport (Langstreckenläufer, Bergsteiger, Extremsportler). Beruflich: Man sucht sich unbewusst ein Umfeld, wo es schwer ist, sich durchzusetzen. Man legt sich mit Vorgesetzten an und wird bei Beförderungen übergangen oder sogar zurückgestuft. Symptome: Energiestau, Streitlust, VerbitterungSaturn in H.2: Seelisch: Man hat Angst davor, in seinem sozialen Umfeld nicht akzeptiert zu werden, identifiziert sich zu stark mit sozialen Erwartungen und Pflichten und integriert sich in übertriebenem Masse. Man muss andauernd seine soziale Nützlichkeit“ unter Beweis stellen und übernimmt viele mter und Funktionen, um so geschützt zu sein und seine eigene Wichtigkeit zu beweisen. Körperlich: Man muss seinen Körper in Form bringen und behandelt ihn mit übertriebener Härte (Motto: Man darf sich nicht gehen lassen). Beruflich: Da man früher zu kurz gekommen ist, tut man beruflich alles, um Erfolg zu haben und so einen guten sozialen Stellenwert zu erhalten. Symptome: soziale Enge, übertriebene Integration, Vereinswesen Saturn in H.3: Seelisch: Aufgrund früh erfahrener Vereinzelung fühlt man sich fremd in der Welt und entwickelt eine übertriebene intellektuelle Haltung gegenüber der Umwelt. Man hat unbewusst Angst vor allem Neuen und möchte gedanklich erfassen, bevor man sich auf etwas Unbekanntes einlässt. Man akzeptiert nicht, dass man nur wenige echte Freunde haben kann und tut alles, um sich möglichst viele oberflächliche Kontakte zu erhalten. Man sucht unbewusst immer wieder Abweisungserlebnisse, die die eigene Isoliertheit bestätigen. Körperlich: Da man innerlich kontaktgehemmt ist, wirkt sich das auch auf die äussere Beweglichkeit aus. Beruflich: Man sucht sich ein cleanes“ Umfeld, wo man seine einseitigen intellektuellen oder kommunikativen Fähigkeiten einsetzen kann und echte Lebenserfahrungen nicht benötigt werden.

Intellektuelle Haltung,
Saturn in den Häusern
mag sein aber der Rest, da gruselt es mir nur Cleanes Umfeld? Nichts neues? Ich arbeite in einem total chaotischen Umfeld, in dem man ständig mit neuem konfrontiert wird und ich weiß, daß ich einginge wie eine Primel, wenn ich einen Beamtenjob hätte. Wie gesagt, die Kompensationsformen sind sehr vielfältig und individuell verschieden. Ein Forum ist ein Marktplatz, wo jeder seine Meinung kund tun kann solange er nicht beleidigt oder sittenwidrig wird. Also lasset uns fröhlich diskutieren, auch wenn ich dieses Adjektiv nicht gerade Saturn an die Fersen hängen würde Ob ich in der Saturn Kompensation steckengeblieben bin, darüber werde ich heute abend nochmal nachdenken btw. was kommt eigentlich _nach_ der Kompensation? Nein, die Assoziationen dazu waren mir einfach zu schwarz weiß, oder eher zu schwarz. Sie erinnerten mich eben an Sakoian Acker, deren Buch ich sogar damals als Anfänger empört in die Ecke gefeuert hatte, weil ich nicht depressiv werden wollte Jetzt habe ich Dir wahrscheinlich die Fortsetzungen durch die Quadranten etwas verlitten mit meinem Einspruch, aber mach weiter, wenn Du dazu Lust hast. Vielleicht melden sich ja noch ein paar andere, die Kontraste bilden möchten Viele Grüße und auch nix für ungutHallo CurfewFreut mich, dass mein Beitrag stehen bleiben kann. Wollte ja eigentlich schon selber Hand anlegen. Und zwar als Einschränkung, die mehr oder weniger schmerzhaft ist.

Dass sie, wenn sie schmerzhaft ist, durch das Kind, bzw. den Jugendlichen kompensiert (= durch ausgleichende Verhaltensmuster überdeckt) wird.

Diese Kompensation irgendwann in sich zusammenfällt (spätestens beim Saturn Umlauf), was zur heilsamen Krise führt. Vielleicht konkreter am Beispiel Saturn H.3:Als Kind mit Saturn H.3 stellt man vielleicht fest, dass zu den eigenen Geburtstagen viel weniger Kinder kommen als zu den Geburtstags Einladungen anderer. Das kann eine schmerzhafte Erfahrung sein. Auch hat man möglicherweise das Gefühl, nicht richtig „dazuzugehören“. Als Kind ist man natürlich nicht bereit, diese Einschränkungen hinzunehmen und entwickelt Ersatzstrategien. Beispielsweise dass man sich Freunde sucht, nur um Freunde zu haben (obwohls eigentlich nicht dir richtigen sind). Oder später als Jugendlicher dauernd am Chaten im Internet. etc.

Irgendwann später macht man die Erfahrungen, dass diese Kompensationen nicht länger befriedigen, und fühlt sich mehr und mehr unzufrieden um nicht zu sagen unglücklich, weil man trotz der vielen (oberflächlichen) Kontakte im Grunde einsam geblieben ist. Diese Krise hat ihren Sinn, indem man beginnt, den Saturn zu akzeptieren. Der sagt: „Bei Dir kommen zwar nicht so viele Kinder zum Geburtstag wie bei den anderen, aber die die kommen, sind wirklich gute Freunde. Worauf Du Dich verlassen kannst!“ Also als transformierte Bedeutung Saturns in H.3 sehe ich dann etwa Folgendes: „Du sollst dich nicht mit der Oberfläche der Dinge zufrieden geben, sondern in die Tiefe forschen.““Beschränke dich im Umgang mit deinen Mitmenschen auf Wesentliche, also darauf, worauf es dir wirklich ankommt.““Lass dir Zeit beim Nachdenken. Du bist vielleicht nicht so schlagfertig wie xy, aber was du sagst, hat dann Hand und Fuss.““Du sollst deinen Intellekt wichtigen Belangen zur Verfügung stellen (oder banal ausgedrückt: beschäftige dich mit wichtigen Dingen im Leben)““Nimm dich selber als Person und Selbstdarsteller nicht so wichtig. Viel wichtiger sind die Inhalte, die du anderen vermitteln kannst.“ „Oberflächliche Kontakte sind nicht das Richtige für dich. Nimm es dir heraus, diese auf ihren Gehalt zu prüfen.“Aber wahrscheinlich kennst Du Dich, liebe Curfew, mit der transformierten Bedeutung Saturns in H.3 viel besser aus als ich. Ich habe übrigens Saturn im Transit durchs 3. und im Moment gerade exakten Spiegelpunkt zum Radix Saturn in H. 9.

Natürlich finde ich diesen Beitrag sehr interessant. (Sat / Pluto Generationsaspekt ? )

Zu Saturn in 9 :Finde nicht, dass mein Horizont beschränkt ist und Reisen (nie allein) haben auch immer geklappt und waren schön. Also aufräumen, entrümpeln, unerledigte Arbeiten, Altlasten entsorgen, etc. Also diesen Bereich auf das Wesentliche, Notwendige reduzieren. Auch ganz wichtig bis dahin: Gesundheitliche bzw. seelische Hygiene zu betreiben. Dir bis dahin die Fragen zu stellen: Was ist in meinem Alltag bzw. Haus bis Du offen für Neues. Was dann auf Dich zukommt? Lass Dich überraschen. Da geht es einerseits um berufliche Verwirklichung (was ist eigentlich meine Berufung), andererseits um Selbstfindung (seelische Identität). Mit diesem Aspekt lebt man möglicherweise zu stark nach strengen Vorstellungen und Massstäben. Man ist generell zu stark vorstellungsgebunden („das Leben hat so und so zu sein.“). Erschwert durch Sonne in Haus 8 man ist auf der immerwährenden Suche nach Wahrhaftigkeit und relativ untolerant, wenn Dinge oder Mitmenschen von dieser Ideallinie abweichen. Dies kann zu geistiger oder seelischen Anspannung führen. Man muss hier lernen, loszulassen und weniger unerbittlich am Wahrheitsideal festzuhalten. Falls das bei Dir zutrifft, solltest Du Dich fragen, was diese innere Haltung mit Deinem Vater, bzw. Deiner Beziehung zu ihm, zu tun haben könnte. Möglicherweise identifizierst Du Dich zu stark mit ihm als Vorbild.
Saturn in den Häusern